Wohnen an der Briesestraße I 2015 I Ankauf

Nicht offener Realisierungswettbewerb

Architektur: Axthelm Rolvien Architekten

STADT UND LAND Wohnbauten-Gesellschaft mbH
Grundstück 3.450 qm
Philipp Rösner I Dominikus Littel

Die Blockrandschliessung entlang der Briesestraße und in nord - süd Richtung bewirkt eine Schärfung der wichtigen Grünverbindung zwischen Briesestraße, Kienitzer Straße und der Lessinghöhe. Diese Verbindung stellt sich als polygonaler Weg dar, dessen Kanten über breite Sitzmauern betont werden und durch Abpflanzungen entlang des Weges eine räumliche Qualität für den Fußgänger oder Radfahrer erzeugt. Gleichzeitig dient dieser Weg weiterhin als Feuerwehrzufahrt. Die bestehenden Bäume werden so weit wie möglich erhalten und betonen die Grünverbindung. Die Südliche Ecke des Grünzuges erhält als Akzent eine kleines Café mit Außentrerrasse gegenüber des Eingangs zu Lessinghöhe.

Der Innenhof wird formal sehr zurückhaltend gestaltet, Rasenhügel fassen ein zentrales Freiraumelement, und beherbergen Atelierwohungen entlang der Brandwand. Das Zentrale Element besteht aus einer Betoneinfassung als Sitzelement, mit Intarsien aus Stauden und Gräserpflanzungen und Spielelementen auf Kiesflächen.