begrenzt offener städtebaulicher Ideenwettbewerb

Städtebau yellow z

Im Verfahren für die städtebauliche Entwicklung des Fischerareals und der angrenzenden (Frei-)Räume wurde der Beitrag der Arbeitsgemeinschaft von yellow z und HOLZWARTH Landschaftsarchitektur mit dem 1. Preis ausgezeichnet. Grundlage für die enormen Raumgewinne und die Ausformulierung einer neuen, starken Mitte war die umfassende Neuordnung der Verkehre und die Platzierung des Einkaufsmarktes und damit verbundene Aufwertung des Marktplatzes. Dieses Konzept konnte die Jury letztlich überzeugen.

nicht offener interdisziplinärer Realisierungswettbewerb

Architektur TRU Architekten

" Die Stadt Gießen und der Landkreis Gießen wollen gemeinsam ein Gefahrenabwehrzentrum errichten, das die Bedürfnisse der städtischen und überörtlichen Gefahrenabwehr mit moderner Infrastruktur zur Ausbildung, Übung und für den Service von Fahrzeugen und Geräten aller Feuerwehren im Landkreis Gießen vereint."

Der Entwurf von TRU Architekten und HOLZWARTH Landschaftsarchitektur wurde für die der komplexen Aufgabe entsprechende Lösung mit dem 1. Preis ausgezeichnet.

Das Team um Diercks-Sachs-Architekten und HOLZWARTH Landschaftsarchitektur erhält den 3. Preis für den Beitrag zur Schulerweiterung und dem Neubau der Sporthalle und Außenanlagen der Lew-Tolstoi-Schule in Berlin-Lichtenberg.

Im Wettbewerb für die Neuordnung der Mitte Weßlings erhalten yellow z und HOLZWARTH Landschaftsarchitektur einen Ankauf.

Am 12. Februar 2016 tagte die Jury anlässlich des städtebaulichen und freiraumplanerischen Realisierungswettbewerbs für das ca. 2,6 ha große Areal der Bugenhagenstraße in Halle. Dabei wurde die Arbeitsgemeinschaft aus TRU Architekten, yellow z urbanism and architecture und HOLZWARTH Landschaftsarchitektur mit dem 1. Preis ausgezeichnet.

Im Wettbewerb für die Neugestaltung der Gewerbehöfe der Bundesdruckerei in Berlin-Kreuzberg konnte HOLZWARTH Landschaftsarchitektur die Jury überzeugen und wurde mit einem 3. Preis ausgezeichnet. Die Aufwertung der Freiräume zu einem betrieblichen Campus geht einher mit der Neuausrichtung der Bundesdruckerei als Hochtechnologieunternehmen.

Architektur: TRU Architekten, Berlin

Leider ist es uns wegen Sicherheitsbedenken nicht gestattet, Bildmaterial zu zeigen.

Neubau für den Kühlanlagenhersteller Bitzer in Sindelfingen

HOLZWARTH Landschaftsarchitektur und kadawittfeldarchitekten sind zu Beginn des Jahres als Sieger aus dem eingeladenen Wettbewerb für die neue Firmenzentrale des Kühlanlagenherstellers Bitzer hervorgegangen. Die deutliche Landmark wird von weiten Grünräumen auf verschiedenen Ebenen gefasst und erhält einen großzügigen urbanen Auftakt.

Zum Projekt

3. Preis für blauraum Architekten und Holzwarth Landschaftsarchitektur

Am 17. September tagte die Jury für den Wettbewerb zum Wohnungsneubau auf der Fischerinsel in Berlin-Mitte und würdigte den Beitrag des Teams von blauraum Architekten aus Hamburg und Holzwarth Landschaftsarchitektur mit einem 3. Preis.

> zu den Wettbewerben

Würdigung für Gerd Holzwarth

Am Freitag den 18. September wird in einem Festakt erneut der DEUTSCHE LANDSCHAFTSARCHITEKTURPREIS verliehen. Gerd Holzwarth erhält für das Projekt Marktplatz Mönchengladbach-Rheydt als Mitverfasser eine Würdigung. Die Jury hebt neben dem überzeugenden Entwurf insbesondere die Ausführungsqualität der Platzgestaltung hervor.

> zur Seite DEUTSCHER LANDSCHAFTSARCHITEKTURPREIS (mit Fotos)

Beauftragung

Architektur: TRU Architekten und Generalplaner GmbH

HOLZWARTH Landschaftsarchitektur wird nach dem erfolgreichen Wettbewerbsbeitrag mit TRU Architekten nun mit der Realisierung der Schulaußenanlagen des Einsteingymnasiums in Neuenhagen beauftragt.

Weihnachtsgrüße und Büroferien vom 19. Dezember 2014 - 05. Januar 2015

Zu Weihnachten 2014 geht ein aufregendes, erfolgreiches und schönes Jahr zu Ende. Allen die uns in diesem Jahr zur Seite standen wünschen wir ebenso wie unseren Kollegen, Partnern und Bauherren noch viele weitere ebenso gute Jahre.

Umzug in die Friedenstraße 1 am Volkspark Friedrichshain

Zum 01. April 2014 bezieht HOLZWARTH Landschaftsarchitektur neue Räume an der Friedenstraße 1 in unmittelbarer Nachbarschaft zum Volkspark Friedrichshain. Sie erreichen uns künftig direkt mit der Metrotram U4 / Haltstelle Volkspark Friedrichshain.

Zum 01.01.2014 öffnet das neu gegründete Büro HOLZWARTH Landschaftsarchitektur seine Pforten.